Aktuelles aus dem Verein

Kampf gegen den "plötzlichen Herztod"

16.04.2018 21:25:39

Die Idee, dem plötzlichen Herztod den Kampf anzusagen, kam vom Schleswig-Holsteiner Fußballverband e. V. (SHFV) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung (DHS). Nachdem die Ü-40 Fußballmannschaft des VfL Rethwisch unter der Leitung der Notärztin Tamara Gubello von den Segeberger Kliniken an der Schulungspuppe und dem Defibrillator sich hat schulen lassen, konnten der damalige Spartenleiter, Stefan Delker, und sein Mannschaftskamerad und gleichzeitiger Gemeindevertreter, Volker Böttger, den amtierenden Bürgermeister der Gemeinde, Jens Poppinga, von der Notwendigkeit dieser lebensrettenden Einrichtung überzeugen. Daraufhin beschloss der Rethwischer Gemeinderat einstimmig, einen Defibrillator für das viel genutzte Gemeinschaftszentrum anzuschaffen. Die Montage nahmen der stellv. Spartenleiter, Björn Kiesewetter, unter Mithilfe vom Sportkameraden Adalbert Wolfgramm, vor. Ziel der DHS ist es, 80 % aller Menschen, die einen beobachteten Herzkreislaufstillstand erleiden, eine qualitativ hochwertige Lebensrettung anzubieten.

Zurück