Jugendausschuss

Mitglieder

Jugendwartin: Laura-Marie Stürmer
Sparte: Jugger
Alter: 23
Qualifizierung: Übungsleiter C-Lizenz, „Aktiv im Kinderschutz“-Ansprechpartnerin, Juleica

Stellvertretender Jugendwart: Thore Prüß
Sparte: Jugger
Alter: 16

Beisitzer: Jesse Weisbach
Sparte: Jugger
Alter: 18
Qualifizierung: Übungsleiter C-Lizenz, JimsBarkeeper

Beisitzer: Aaron von der Dellen
Sparte: Jugger
Alter: 17
Qualifizierung: angehende Übungsleiter C-Lizenz

Beisitzer: Sebastian Uhrbrook
Sparte: Jugger
Alter: 16
Qualifizierung: angehende Übungsleiter C-Lizenz

Beisitzer: Liam Zaborowski
Sparte: Jugger
Alter: 16
Qualifizierung: angehende Übungsleiter C-Lizenz

Beisitzerin: Jolina Beusen
Sparte: Jugger
Alter: 16

Ehrenkodex

Ein Ehrenkodex ist ein sinnvolles Instrument, um den Schutz vor sexualisierter Gewalt zu verstärken. Eingebettet in das Kinder- und Jugendschutzkonzept eines Sportvereins können mit der Unterzeichnung solch einer Selbstverpflichtungserklärung die präventiven Aktivitäten des Vereins intern und extern unterstützt werden. Die Neuausstellung und die Verlängerung von Lizenzen im Bereich des DOSB sind an die Unterzeichnung des Ehrenkodex geknüpft.

Juleica

Die Juleica (Jugendleitercard) ist ein deutschlandweit anerkannter Ausweis für ehrenamtliche Jugendarbeit. Um diesen zu erhalten, musst du eine über mehre Wochenenden gehende Schulung absolvieren, die insgesamt 30 Lehrstunden umfassen wird. Für die Ausbildung musst du mindestens 16 Jahre alt sein und einen erste Hilfekurs absolvieren. In der Ausbildung selbst wird es um deine Funktion als Jugendleiter, verschiedene Ziele, Methoden und Aufgaben gehen. Außerdem werden die Themen Jugendrecht, Organisation und gewisse psychologische und pädagogische Grundlagen behandelt. Mit der bestandenen Juleica könnt ihr nun selbst Jugendgruppen betreuen. Diese ist allerdings nur drei Jahre gültig und muss dann durch eine entsprechende Fortbildung verlängert werden.

Aktiv im Kinderschutz

Das Thema „Kinderschutz“ wird in der Öffentlichkeit mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind aufgefordert, noch aktiver zu werden, um den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Sport, Spiel und Bewegung haben für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen einen hohen Stellenwert. All diese Aktivitäten sind von Emotionen, Körperlichkeit und Nähe geprägt. Diese positiven Eigenschaften des Sports können jedoch missbraucht werden und bergen dann die Gefahr „Sexualisierter Gewalt“ gegenüber Kindern und Jugendlichen. Der Sport übernimmt in seinen Vereinen und Verbänden in vielfacher Weise Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Sport soll Freude bereiten und ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche sein. Daher gilt es, die besten Schutzmaßnahmen im Sport zu treffen und zur Selbstverständlichkeit im Vereinsalltag werden zu lassen. Auf dieser Basis können die schönsten Seiten des Kinder- und Jugendsports im geschützten Rahmen entfaltet werden. Die Sportjugend bietet für Sportvereine und –verbände passgenaue Qualifizierungsmöglichkeiten an, damit es zum Beispiel Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Verein gibt […]

Quelle: Sportjugend Schleswig-Holstein

Jims Barkeeper

JiM ist die Abkürzung für das in Schleswig-Holstein verankerte Projekt „Jugendschutz im Mittelpunkt“, an dem sich der KJR seit 2009 mit vielen Partnern der Alkoholprävention im Kreis Stormarn beteiligt. Das Konzept JiMs Bar zielt darauf ab durch die Ausbildung von Jugendlichen zu „alkoholfreien Barmixern“ sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Jugendgruppe auf einen kontrollierten und kritischen Alkoholkonsum aufmerksam zu machen. JiMs Bar bietet eine alkoholfreie Alternative und ist auf zahlreichen Festen und Veranstaltung mitten im Geschehen.

Quelle: Kreisjugendring Stormarn

Kontakt

Laura-Marie Stürmer
jugendwart@vfl-rethwisch.de

Weiterführende Links

Sportjugend Stormarn: Sportjugend Stormarn
Sportjugend Schleswig-Holstein: Sportjugend Schleswig-Holstein
Kreisjugendring Stormarn: Kreisjugendring Stormarn